5 Einsatzzwecke des Magento Order Management

Omnichannel ganz aus Kundensicht zu gestalten, damit der Kunde nach einem positiven Einkaufserlebnis wiederkommt – das ist das Ziel von Omnichannel-Händlern. Daneben müssen natürlich auch die Verkaufszahlen stimmen und Prozesskosten möglichst niedrig bleiben. All das regelt sich nicht von alleine – sondern bestenfalls mit einer geeigneten Software, wie zum Beispiel dem Magento Order Management (MOM).

Fulfillment-Prozesse optimieren und Kundenwünsche bedarfsgerecht erfüllen

Im Fokus eines effizienten Multi-Channel-Fulfillment-Konzepts steht der Aufbau einer einheitlichen, leistungsfähigen und wirtschaftlichen Logistikabwicklung. Genau hier leistet das MCOM wertvolle Unterstützung. So erkennt das System durch intelligente und konfigurierbare Regelwerke unter anderem, welcher Vertriebsweg mit geringeren Kosten verbunden bzw. der kürzeste ist. Bestellt beispielsweise ein norwegischer Kunde per Expressversand Ware, die sowohl in einer Filiale in Norwegen als auch in einem Zentrallager in Finnland verfügbar ist, prüft das System die jeweiligen Liefergeschwindigkeiten und wählt den schnelleren Weg – hier den Versand aus Norwegen. So wird die vom Kunden angeforderte enge Lieferfrist problemlos eingehalten.

Da sich die Kundenwünsche von Fall zu Fall unterscheiden, berechnet das System wahlweise aber auch den je günstigeren Transportweg – etwa wenn es sich um eine Bestellung per Standardversand handelt und Versandgeschwindigkeit nicht die höchste Priorität hat. Auf diese Weise werden die Wünsche der Kunden jederzeit optimal erfüllt und die logistischen Prozesse des Fulfillment-Managements effizient gestaltet.

Magento Commerce Order Management und Datenanalyse

Darüber hinaus bietet das MOM seinen Anwendern im Zusammenspiel mit der Analyse-Software Magento Business Intelligence tiefgehende Analysemöglichkeiten. Unter anderem erhalten Nutzer einen detaillierten Überblick darüber, welche Stellschrauben im Order- und Fulfillment-Prozess mit welchen Kosten verbunden sind. So lassen sich Optimierungs- und Einspar-Potenziale aufdecken.

Beispielsweise kann ein deutsches Unternehmen mithilfe des MCOM genau analysieren, mit welchem finanziellen Aufwand ein Versand der vom Kunden angeforderten Ware nach Italien verbunden ist. Um die Kosten zu reduzieren, kann dann ein alternativer Versandweg gewählt werden; etwa wenn es eine Filiale oder ein Lager an einem Standort in Italien oder im engeren Radius gibt. Auch kann das System die Leistungen der eingepflegten Logistik-Anbieter vergleichen. Das System hilft so dabei, die passende Auswahl zu treffen: je nachdem, ob eine Lieferung so schnell wie möglich oder so günstig wie möglich durchgeführt werden soll.

Fazit: MOM macht Prozesse noch effizienter und bringt deutliche Umsatzsteigerungen

Durch den Einsatz des MOM können Anwender eine effiziente Order-Management- und Fulfillment-Strategie auf den Weg bringen. In Verbindung mit den Daten und Analysen aus Magento Business Intelligence wird es für Omnichannel-Händler so sehr einfach möglich, noch individueller auf die Wünsche und Bedürfnisse ihrer Kunden einzugehen, die Gewinn- und Umsatzpotenziale deutlich zu steigern und Prozesskosten zu senken.